6a



Sommerlager 2019 - Donnerstag(41)
Do, 04. Juli 2019
Nach dem lustigen «Wetten dass» Abend von der Klasse 6b, wurden wir heute Morgen wieder um 7.00 Uhr mit Musik geweckt. Bilder zum gestrigen Abend finden Sie heute bei den Fotos.

Beim Morgenessen gab es wieder das leckere Brot mit Nutella und das restliche Dessert vom vorherigen Abend. Nach dem Einpacken unseres Lunches, ging es mit den Inlines auch schon los. Diesmal war es eine einstündige Fahrt nach Geschinen. Da haben wir eine Führung durch das Dorf bekommen. ein Mann hat uns die alten Gebäude und deren Funktionen gezeigt. Dabei hat er uns eine Sage von dem grossen Wegener Baschi erzählt. Allerdings in einem Walliser Dialekt, der für uns nur schwer zu verstehen war (nicht böse gemeint;-)).
Um uns eine Abkühlung zu gönnen, liefen wir nach unten zu einem See. Das Wasser war sehr kalt (13°C) aber doch angenehm. Nach einer langen Badepause spielten wir gemeinsam Spiele und machten uns langsam auf den Rückweg. Die Strecke mit den Inlines war sehr anstrengend, da es tendenziell nach oben ging und wir Durst hatten. Ausnahmsweise kamen wir früher zurück und hatten dadurch länger Freizeit. die Zeit nutzten wir um uns auszuruhen und uns auf den Abend vorzubereiten, der die Parallelklasse vorbereitet hat. An diesem Abschlussabend werden wir spielen, tanzen, Disco machen und natürlich essen. :-)

Bericht von Michelle und Ela
Sommerlager 2019 - Mittwoch(20)
Mi, 03. Juli 2019
Heute sind wir mit dem Zug nach Fiesch gefahren. Mit der Luftseilbahn sind wir dann zuerst auf die Fiescheralp gefahren. Geplant war von da eine Wanderung zum Märjelensee mit Blick auf den Aletschgletscher. Doch wegen den sehr unsicheren und wechselhaften Wetervorhersagen wurde das Programm angepasst. So fuhren wir von der Fiescheralp mit der nächsten Luftseilbahn auf das Eggishorn, wo wir eine super Blick auf den Aletschgletscher hatten. Dort assen wir auch unseren Lunch. Plötzlich sahen wir grosse Nebelwolken aufkommen. Kurz darauf stiegen wir in die Luftseilbahn und fuhren zurück zur Mittelstation. Unten angekommen entschieden die Leiter (Lehrpersonen) kurzerhand, dass wir ein Eis essen gehen, DANKE!!!!! an dieser Stelle noch einmal den Leiter. Nachdem wir alle unser Eis gegessen haben, sind wir zurück zum Bahnhof gelaufen. Zurück im Lagerhaus hatten wir noch eine kleine Verschnaufpause. Danach sind wir angezogen in Sportkleidung in den Aufenthaltsraum gerufen worden. Dort konnten wir dann in drei verschiedenen Kategorien, nämlich in Fussball, Hallenspiele und Inlineskaten unsere Sportkünste zeigen. Wie immer gab es ein köstliches Abendessen, diesmal war es Curryreis. Nun geht es dann weiter mit dem Abendprogramm, dieses Mal hat es die 6b organisiert. Sie haben sich das Spiel «Wetten dass...» ausgesucht. Wir sind gespannt, was uns alles erwartet und werden morgen mehr dazu berichten.

Bericht von Arianna und Emma
Sommerlager 2019 - Dienstag(26)
Di, 02. Juli 2019
Heute ging es früh aus den Federn. Um 7.00 Uhr wurden wir geweckt. Nach einem leckeren Frühstück machten wir uns bereit für den Ausflug nach Gletsch. Mit der Ausrüstung am Rücken und den Inlineskates an den Füssen fuhren wir Richtung Oberwald los. In Oberwald angekommen, tauschten wir die Inlineskates gegen Wanderschuhe. Bevor wir frisch ausgerüstet in ein Postauto stiegen, das uns nach Gletch brachte, bekamen wir von den Lehrpersonen den Auftrag eine Fotoreportage zu mache. Egal ob über Bäume, Pflanzen oder Tiere im Gletschergebiet, es war alles dabei. Wir waren gespannt. Nach einem Znüni machten wir uns los, um Fotos zu schiessen. Ich denke jeder hatte Spass in der Wildnis des Rhonegletscherfeldes Erfahrungen zu sammeln. Schnell ging die Zeit um und wir assen zu Mittag. Danach durften wir ein Museum über Energien und Gletscher in Gletsch besuchen. Kurz danach kam eine zwei Stunden lange, sehr kräfteraubende Wanderung zurück nach Oberwald. Endlich in Oberwald angekommen, wechselten wir wieder auf die Inlineskates und fuhren zu unserem Lagerhaus zurück.
Wir waren alle sehr hungrig und bald gab es auch schon Abendessen. Und jetzt präsentieren wir unsere Fotoreportage von Gletsch und zum Abschluss folgt ein Spieleabend.

Anton und Elias wünschen eine guet Nacht!
Sommerlager 2019 - Montag(30)
Mo, 01. Juli 2019
Sommerlager 2019 - Montag

Um 8.15 Uhr morgens war die Besammlung der 6. Klassen von Lostorf, alle Schüler waren motiviert und abenteuerlustig. Während der Fahrt hielten wir mehrmals an, um verschiedene Sehenswürdigkeiten zu betrachten. Zuerst hielten wir bei der Schöllenenschlucht an und machten einen kurzen Rundgang während des Regens. Danach sind wir schon bald am Fusse des Rhonegletscher angekommen. Dort liefen wir alle zusammen durch eine Eisgrotte bevor wir unseren Mittagslunch einnahmen. Nach dreissig Minuten Fahrt sahen wir schon unser Lagerhaus, wir freuten uns sehr. Nach dem Beziehen der Zimmer teilten wir uns in zwei Gruppen auf und machten einen Dorfrundgang. Zum Abendessen gingen wir mit den Inlineskates nach Oberwald um dort zu bräteln und uns auf dem Spielplatz zu vergnügen. Zum Abendessen gab es eine heisse Wurst vom Kohlengrill und verschiedene gesunde Salatsorten. Dann gingen wir schon bald mit den Inlineskates heim. Anschliessend war duschen angesagt, zuerst für die Jungs und dann für die Mädels. Und jetzt sitzen wir frisch geduscht hier und tippen diesen Text. Was erwartet uns wohl morgen?

Text von Tim und Florian
Sporttag 5./6. Klassen(24)
Di, 11. Juni 2019
Am 11. Juni trafen sich alle 5./6. Klassen zum traditionellen Sporttag auf dem Sportplatz. Bei kühlem aber trockenem Wetter kämpften die Schülerinnen und Schüler um Punkte in den vier Disziplinen Weitsprung, Ballweitwurf, 60m Lauf und Dauerlauf.

Wir gratulieren den folgenden Schülerinnen und Schülern zu ihren tollen Leistungen und ihren Podestplätzen.

Kategorie 5. Klasse, Mädchen

1. Lorena
2. Mia
3. Caroline und Nina

Kategorie 5. Klasse, Knaben
1. Yanick
2. Glenn
3. Max und Tim

Kategorie 6. Klasse, Mädchen
1. Tamara
2. Jonna
3. Anja

Kategorie 6. Klasse, Knaben
1. Ben
2. Colin
3. Levin
Exkursion nach Hallwil mit den 5. und 6. Klassen(10)
Di, 28. Mai 2019
Exkursion nach Hallwil mit den 5. und 6. Klassen am 28. Mai 2019

Wir fuhren mit dem Car nach Hallwil. Dort wurden wir empfangen von ein paar netten Damen, die uns sagten wer zu welchem Posten kam. Ich war beim Posten «Eine feste Burg». Es war mega cool, wir lernten, wie die Burg mit dicken Wehrmauern und einer Ziehbrücke geschützt war: Um die Ziehbrücke hochzuziehen, braucht es 8 Männer! Am Anfang haben wir eine Stürmung der Burg nachgespielt und danach haben wir eine Präsentation über die Geschichte von Hallwil gemacht. Wir erhielten ein Znüni wie im Mittelalter. Danach war die Zeit auch schon fast vorbei, aber zu guter letzt haben wir noch einen Schwertkampf gemacht. Weil ich das einzige Mädchen war, durfte ich mit Frau Horisberger zusammen kämpfen. Meine Kollegen waren beim Müller und haben gesehen, wie aus den Weizenkörnern Mehl entsteht. Sie durften selber mit einer kleinen Mühle mahlen. Das dritte Thema war die Hochzeit einer Burgdame. Diese Schüler konnten mit Federkiel schreiben.
Danach sind wir mit dem Schiff auf dem See gefahren. Dort haben wir das Mittagessen gegessen. Als wir wieder an Land waren, wanderten wir wieder dem See entlang zum Schloss. Mit dem Car ging es dann nach Hause. Auf diesem Ausflug haben wir viel über das Mittelalter gelernt!
Weihnachtsmarkt 2018 (41)
Fr, 23. November 2018
Am Mittwochabend, 21.11.2018 fand unser traditioneller Weihnachtsmarkt der 5. und 6. Klassen statt. Im Rahmen einer vorangegangenen Projektwoche haben die Schülerinnen und Schüler fleissig gebastelt, kreativen Schmuck und Weihnachtsartikel gestaltet. Die Kinder hatten viel Spass und Freude am Vorbereiten und am Verkaufen ihrer Produkte. Der Erlös fliesst in die Exkursionskasse der 5. und 6. Klassen für die nächsten zwei Jahre. Wir boten unseren Gästen auch eine weihnachtliche Festwirtschaft an: Kaffee, leckere Kuchen, Hotdog‘s und Kürbissuppe.
Ein ganz herzliches Dankeschön an die Helferinnen und Helfer sowie an alle, die mit einer feinen Kuchenspende zum tollen Gelingen des Anlasses beigetragen haben. 

DANKE sagen wir insbesondere der Bürgergemeinde für die Bereitstellung der Tannenbäume und Äste und Fürst Lostorf AG für die Beleuchtungsketten.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit!
Laternenumzug Kiga – 3. Klasse(15)
Do, 08. November 2018 - Di, 30. Juli 2019
"Mit em Liechtli, mit em Liechtli..."

Am Donnerstag, 9. November war es soweit. Um 18.45 Uhr startete die Lichterschlange ihre Reise durch die dunklen Strassen Lostorfs begleitet von einem Laternenlied. Zahlreichen Besucherinnen und Besucher standen am Strassenrand und erfreuten sich an den leuchtenden Laternen. Nach dem Umzug gab es noch ein kleines «Bettmümpfeli» auf den Heimweg.
Erzählnacht 2018(6)
Di, 30. Oktober 2018
Auch in diesem Jahr erlebten alle 4.-6. Klässler eine Erzählnacht. Die sechs Klassen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Ein Teil des Abends wurde im Klassenverband gelesen. Im zweiten Teil durften wir den Schriftsteller Lukas Hartmann begrüssen. Die Kinder freuten sich sehr und löcherten den Schriftsteller mit vielen Fragen. Aufmerksam hörten die Schülerinnen und Schüler dann auch zu, als Herr Hartmann aus einem seiner zwei mitgebrachten Büchern vorlas.
Wer Lust hatte, konnte am Schluss des Abends eines der Bücher kaufen - sogar mit Widmung von Herrn Hartmann.
Dieser spannende Abend bleibt bestimmt in Erinnerung.
Herbstwanderung 2018 der 5./6. Klassen(11)
Mo, 27. August 2018 - Mo, 27. August 2018
Herbstwanderung der fünften und sechsten Klassen

Bevor der Herbst überhaupt in unser Land gezogen war, gingen die beiden fünften und sechsten Klassen am Montag, den 27. August auf die Herbstwanderung, die uns dieses Jahr an die alte Aare führte. Nach der grossen Pause wanderten wir los. Quer durchs Dorf wanderten wir gemütlich bis zum Mahrer Kreuz. Dort angekommen, gab es eine erste kleine Trinkpause. Obwohl man nur trinken sollte, packten ein paar Schüler Gummibärchen aus. Nach fünf Minuten marschierten wir weiter. Nun ging es bergauf, bergab, bergauf und wieder bergab. Doch dann erblickten wir den Siedemätteli-Jubla-Spielplatz. Alle stürmten dorthin, rissen ihre Sandwiches aus den Rucksäcken und verschlangen alles genüsslich bis auf den letzten Bissen.
Mit vollen Bäuchen wanderten wir nach einer halben Stunde weiter. Nun lag ein grosses Stück des Weges vor uns. Doch zuerst erwartete uns ein mit Dornen bewachsener Wanderweg und eine gemeinsame Überquerung der Hauptstrasse beim Kreisel über der Aare kurz vor dem Industriequartier von Olten und Trimbach. Danach bewunderten wir die Natur an der Aare bis zum Stauwehr und anschliessend folgten wir der alten Aare. Langsam wurde das lange Wandern anstrengend, aber alle schwärmten schon so vom Baden in der alten Aare, dass die Anstrengung schnell vergessen war. Endlich kamen wir ziemlich ermüdet bei einer Brätelstelle an, wo wir auch unseren Mittagshalt machten. Da immer noch Feuerverbot herrschte im ganzen Kanton, assen wir unsere kalten Speisen aus dem Rucksack. Als alle ihr Essen verschlungen hatten, durften wir mit der Erlaubnis der jeweiligen Klassenlehrperson und unter deren Aufsicht ins kühlende Nass der nicht mal knietiefen Aare. Ein paar Kinder hatten Badehosen oder Bikinis dabei, andere wateten mit hochgekrempelten Hosen durchs angenehm kühle Wasser. Beeindruckt von der erstaunlichen Kraft der Strömung legten sich viele von uns ganz ins Wasser und liessen sich schreiend und kreischend ein gutes Stück vom Wasser mitziehen. Alle hatten jede Menge Spass bei diesem lustigen Treiben in der alten Aare. Doch leider war der Spass nach 40 Minuten schon wieder vorbei und wir mussten uns anziehen und bereit machen für die Wanderung zurück nach Lostorf. Bald wanderten wir an der prallen Sonne über Feldwege erst Richtung Obergösgen und danach Richtung Lostorf. Unsere Schritte waren immer schwerer geworden als wir eine letzte Pause beim Schützenhaus einlegten. Danach trennten sich unsere Wege, einige verabschiedeten sich von den Lehrpersonen, andere nahmen beschwingt, das Dorf Lostorf vor Augen, den Schlussspurt in Angriff. Die Wanderung war sehr anstrengend, doch trotzdem hatten alle viel Spass.
Tamara, 6. Klasse
Roboter
So, 01. Juli 2018
Während der letzten Woche vor den Sommerferien haben wir versucht Roboter zu bauen und zu programmieren... schauen Sie selbst, ob uns das gelungen ist...
Exkursion nach Bern(24)
Fr, 22. Juni 2018
Am Morgen des 21.06.18 gingen wir (5b) wie gewohnt in die Schule. Nach einer halben Stunde trafen wir und auf dem Dorfplatz mit unserer Parallelklasse und mit den 6. Klässlern. Um 8.30 Uhr kam der Bus und wir stiegen ein. Die Busfahrt ging sehr schnell vorbei. Als wir am Oltner Bahnhof angekommen waren, mussten wir direkt auf unseren Zug. Nach einer halben Stunde im Zug sind wir auch schon in Bern angekommen. Danach liefen wir zum Museum. Vor der Türe auf den Treppen konnten wir unser Znüni essen. Als alle fertig waren, gingen wir in das Museum und versorgten unsere Rucksäcke. Wir wurden in drei Gruppen eingeteilt und die Leute, die im Museum arbeiten, haben uns viele Künstler vorgestellt und zeigten uns auch ihre Kunstwerke. Wir bekamen ein Blatt mit Ausschnitten von Bildern und wir mussten sie finden. Nach mehr als einer Stunde gingen wir in die Stadt und assen dort zu Mittag. Danach lernten wir Sophia und Elisabeth kennen, die einen Orientierungs-Lauf durch die Berner Altstadt organisiert haben. Der einstündige OL war anstrengend, da man in der Stadt viele Sachen finden musste. Nach der Rangverkündigung ging es schon weiter zum Bärengraben. Wir konnten drei Bären sehen. Die weitere Pause machten wir neben der Aare. Nach etwa 25 Minuten war unsere Pause vorbei und wir gingen zum Münster. Ganze 312 Treppen mussten wir hochgehen bis wir oben angekommen sind. Das Schlimmste war aber das runtergehen. Die Treppen waren sehr eng und es wurde einem sehr schnell übel. Nach diesem Erlebnis suchten wir die andere Gruppe, da wir uns aufgeteilt haben. Nach einer vergeblichen Suche entdeckten wir auf dem Platz vor dem Bundeshaus viele Wasserfontänen. Keiner konnte es länger erwarten und wir stürmten zum Wasser. Nach ca.15 min. waren fast alle so dermassen durchnässt, dass wir uns in die Sonne legen mussten. Doch lange konnten wir uns nicht ausruhen, da wir die andere Gruppe immer noch nicht getroffen haben. Doch wir fanden sie nach weiteren 5 min. Halb gestresst mussten wir dann zum Bahnhof und zu unserem Glück stand da eine Frau die gratis Kekse verteilt hat. Naja, als wir endlich im Zug sassen, assen wir unsere Kekse schon auf. :) Am Bahnhof in Olten mussten wir noch einmal umsteige, um nach Lostorf zu kommen. So endete unsere vielfältige Exkursion nach Bern. :) Bericht der Klasse 5b
Sporttag 5./6. Klassen 2018(32)
Di, 19. Juni 2018
Hier finden Sie einen Bericht zu unserem diesjährigen Sporttag. Entdecken Sie auch die Siegerfotos...
Wintersportlager 2018 - Bericht Freitag(12)
Fr, 02. März 2018
Und schon ist unsere Lagerwoche vorbei und wir sind auf dem Weg nach Hause... Leider mit viiiiiel Stau und so werden wir mit Verspätung ankommen. Heute Morgen haben wir das Haus geputzt und anschliessend sind wir ein letztes Mal auf die Piste gegangen. Natürlich möchten wir in diesem Bericht aber auch noch kurz auf den gestrigen Abend zurückblicken.

Der Abschlussabend der 5a war ein voller Erfolg: Es wurde gespielt, getanzt und alle mussten Mut beweisen. Am selben Abend war auch die Rangverkündigung des Skirennens. Das sind unsere Siegerinnen und Sieger:

Kategorie Anfänger
1. Fabiana
2. Lucie
3. Ronny

Kategorie Mittlere, Mädchen
1. Michelle
2. Jonna
3. Sayuri

Kategorie Mittlere, Jungs
1. Anton
2. Noel K.
3. Leon

Kategorie Fortgeschrittene, Mädchen
1. Eva
2. Tamara
3. Emma

Kategorie Fortgeschrittene, Jungs
1. Elias
2. Ben
3. Levin

Wir gratulieren euch und auch allen anderen TeilnehmerInnen zu den grossartigen Leistungen bei Neuschnee und ungemachten Pisten. Und natürlich gratulieren wir auch allen zu den Fortschritten in dieser Woche, ihr habt das super gemacht und trotz Kälte alles gegeben. Bravo!

Nun hoffen wir auf eine baldige Heimkehr und wünschen allen gute Erholung. Allen LagerleiterInnen und der Küche sagen wir MERCI für den grossartigen Einsatz.
Wintersportlager 2018 - Bericht Donnerstag(33)
Do, 01. März 2018
Am Mittwoch Abend machten wir (5b) einen Wellnessabend für unsere Parallelklasse. Man konnte sich Tattoos machen lassen, eine Gesichtsmaske machen, ein Handpeeling geniessen oder sich massieren lassen. Wer nicht mitmachen wollte, durfte Spiele spielen, doch dies wurde nur selten genutzt. Es war ein riesen Erfolg. Am Donnerstagmorgen war das Skirennen. Es war sehr schwierig, da es viel Neuschnee hatte und die Pisten nicht gemacht wurden. Doch alle haben es geschafft, auch wenn es einige Stürze gab. Es ist jedoch niemandem etwas passiert und alle sind über sich selbst hinausgewachsen. Nun sind wir gespannt auf die Rangverkündigung heute Abend. Am Nachmittag waren viele erschöpft und deshalb sind ein paar Kinder im Haus geblieben. Doch wir haben uns wieder erholt. Heute Abend ist der Abschlussabend. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Bericht von Ela und Viktor
Wintersportlager 2018 - Bericht Mittwoch(22)
Mi, 28. Februar 2018
Zum Frühstück gab es leckere Schokoladenbrötchen, Müesli, Schokoladenmilch und Käse. Nach dem Frühstück gingen wir auf die kalte Piste. Auf der kalten Piste schien die Sonne aber der Wind tanzte uns um die Ohren. Nach dem Ski fahren mussten wir ca.500m zu unserem Lagerhaus laufen. Zum Mittagessen gab es sehr leckeres Curryreis. Am Nachmittag gingen wir noch mal auf die Piste. Es war noch kälter als am Morgen. Zum Abendessen gab es viele verschiedene Resten. Nach dem Abendessen dürfen wir uns auf einen Wellnessabend der 5b freuen. Nach dem endspannten Wellnessabend gehen wir dann alle in das Bett (Nest). Und alle freuen sich auf das Skirennen am Donnerstag. Bericht von Emma und Anja
Wintersportlager 2018 - Bericht Dienstag(16)
Di, 27. Februar 2018
Am Morgen sind alle Zimmer mit Musik geweckt worden. Nach dem Frühstück sind die verschiedenen Skigruppen auf die Piste gefahren, dies bei rekordverdächtigen Minustemperaturen. Zum Mittagessen gab es Älplermagronen mit Apfelmus. Als alle fertig gegessen haben, machten sich alle wieder bereit, um wieder loszufahren. Ein paar der Anfänger sind zum ersten Mal mit dem Tellerlift gefahren, der Rest der Gruppe fuhr zum ersten Mal die rote Piste runter. Als es dann etwa um vier Uhr langsam immer kälter wurde, sind alle Gruppen langsam nach Hause gefahren. Zu Hause haben sich alle aufgewärmt. Danach hat die Gruppe die Dienst hat die Tische gedeckt, zum Abendessen gab es Wienerli im Teig und Gemüsewähe. Beim Abendprogramm konnte man auf die Eislaufbahn gehen. Diejenigen, denen es zu kalt war, konnten im warmen Haus an einem Eierflugwettbewerb teilnehmen (Fotos folgen morgen...) Nach dem Abendprogramm waren dann auch alle müde.... Bericht von Arianna
Wintersportlager 2018 - Bericht Montag(12)
Mo, 26. Februar 2018
Wir fuhren um 08.00 Uhr in Lostorf ab. Die Reise war angenehm. Wir kamen um 12:00 Uhr in Thyon- les Collons an. Wir haben unser Mittagessen von zuhause mitgenommen und assen es. Als wir fertig gegessen haben, wurden wir in die Gruppen eingeteilt (Anfänger, Mittlere, Fortgeschrittene). Wir hatten eine halbe Stunde Zeit, um uns anzuziehen. Dann ging es los, wir torkelten mit unseren Skischuhen zum Lift (wir haben den Bus verpasst). Die Pisten waren sehr schön, auch wenn es -16 Grad Celsius war. Wir kamen um 16.00 Uhr nach Hause (haben den Bus nicht verpasst). Wir waren erschöpft und gingen unter die Dusche. Um 18.00 Uhr gab es Abendessen. Das Essen war super. Wir liefen um 19.30 Uhr mit Fakeln durch das Dorf. Das war sehr toll. Nach dem Dessert und ein bisschen Freizeit gehen wir jetzt schlafen. Und übrigens: Nun sind auch unsere Anfänger nicht mehr Anfänger, denn sie Kurven schon nach zwei Stunden Ski fahren fleissig den Hügel herunter. Bravo!

Bericht von Anton und Tim
Herbstwanderung 2017 der 5. und 6.Klassen(16)
Mo, 25. September 2017
Es war ein wunderschöner Montagmorgen, als wir, die vier Klassen losliefen. Wir marschierten Richtung Schloss Wartenfels. Bei der schönen Aussicht machten wir eine kleine Pause. Als wir endlich bei der Sonnenweide ankamen, begrüssten uns die ersten Kühe. Wir hatten drei Feuerplätze, an denen wir gebrätelt haben. Als noch ein paar Würste auf dem Grill anbrannten, leistete uns eine Kuh Gesellschaft. Da es eine gewitzte Kuh war und uns eine Wurst stehlen wollte, verbrannte sie sich die Nase. Leider ging es dann auch schon wieder nach Hause. Kurz nach dem wir abgelaufen waren, hatten wir einen wunderschönen Ausblick zu dem Dorf Wisen. Nach dem wir eine Zeit lang auf schmalen Waldwegen gelaufen waren, kamen wir an der Froburg vorbei. Dort machten wir noch alle zusammen ein Foto. Obwohl es ein langer Heimweg war, wurde es uns nie langweilig. Wir konnten uns mit Singen, Geschichten erzählen, Witze erfinden und Quiz spielen beschäftigen. Es war ein tolles Wetter zum Wandern, und diesen Tag werden wir nicht wieder so schnell vergessen. Geschrieben von der Klasse 6a
Swissness im Werken(1)
Sa, 01. Juli 2017
Ganz kreative Schablonen entwarfen die Schüler für ihr Etui. Die Swissness haben alle ganz individuell umgesetzt.
Sporttag der 3. und 4. Klassen(18)
Do, 01. Juni 2017
Am Mittwoch 7. Juni war für die 3. und 4. Klassen Sport und Spass angesagt.
Die 3. Klässler machten gemeinsam eine Wanderung (mit einem kleinen Umweg zum Schloss) zum Schützenhaus. Hier wurde dann zuerst klassenweise und später gegeneinander Völkerball gespielt.
Die 4. Klässler massen ihre Leistungen in "Bälleliwerfen", Weitsprung, Schnelllauf und Dauerlauf. Nach der Verdienten (aber leider verregneten) Pause wurde Fussball gespielt...
wenn schon... DENN SCHON(17)
Mi, 11. Januar 2017
Da es endlich wieder einmal so richtig Schnee hatte, beschlossen die 3. und 4. Klasslehrpersonen diese Gelegenheit zu nutzen und einen Teil des Morgens mit Schlitteln zu verbringen.
und.... Petrus IST EIN LOSTORFER!
Denn genau zwischen 10 uns 12 Uhr schien die Sonne. Deshalb schlittelten wir weder am "Chilehoger" noch am "Eihübel", sondern bei strahlendem Sonnenschein unterhalb des Schlosses....
Neues Unterrichtsfach JASSEN(9)
Di, 27. September 2016
Im Rahmen unseres Jahresthemas "TYPISCH SCHWEIZ" werden wir von Zeit zu Zeit mit den 4. KlässlerInnen der anderen Klasse einen Jassnachmittag durchführen.
Das Ziel unserer Lehrpersonen ist es, dass wir bis zum SCHULSCHLUSSFEST alle jassen können. Leider will uns niemand verraten, welche Überraschung es an diesem Abend dann geben wird.
Am 1. Nachmittag haben wir jetzt gelernt wie die Karten alle heissen und wie viele Punkte diese Karten wert sind. Wir haben dabei auch gemerkt, dass man während einem Spiel ganz viel Kopfrechnen muss.
Aber es hat uns grossen Spass gemacht...
Kulinarische Weltreise >AMERIKA, AUSTRALIEN(41)
Di, 29. März 2016
Heute Mittag "besuchten" wir gleich 2 Kontinente.
Nach den Gemüsedips mit verschiedenen Saucen gab es Hamburger. Jedes Kind durfte die Beilagen und Saucen selber auswählen.
Zum Abschluss wurden wir von der "Küchenmannschaft" mit herrlichen Muffins verwöhnt. Uns hat es sehr gut geschmeckt.
Auf alle Fälle hat es im ganzen Schulhaus geduftet, und so sind der Schulleiter und verschiedene LehrerInnen in die Küche gekommen, um zu sehen was wir Leckeres kochen....
Weihnachtsmorgen 2015(43)
Do, 24. Dezember 2015
Am 24. Dezember feierten die 3. und 4. Klassen gemeinsam Weihnachten.
Nach dem "Wichtele" in den Klasenzimmern trafen wir uns zum gemeinsamen Singen in der Aula.
Leider hatten ja weder Petrus, noch Frau Holle unsere Schneewünsche gehört. So mussten wir im nebligen Wald unseren 2. Teil verbringen.
Nach dem Znüni mit heissem Tee und Weihnachtsguetzli, und einem Wettbewerb machten wir uns bald wieder auf den Weg zurück in die Schule und in DIE FERIEN..... Merry X- Mas....
Kulinarische Weltreise > ASIEN
Di, 15. Dezember 2015
Als 2. Etappenort unserer Reise haben die Lehrkräfte ASIEN ausgewählt. Nach der Gruppeneinteilung richteten einige Schüleinnen und Schüler unser "Esszimmer" ein, und konnten nachher einen Wettbewerb lösen.
Die "Küchenmannschaft" machte sich an die Arbeit und verwöhnte uns anschliessend mit:
- Gemüsedips mit feiner Kräutersauce
- Nasi Goreng
- Kokoscreme mit Ananasstückchen
Es hat uns allen sehr gut geschmeckt... Danke den "Chefköchen" Frau Eigenmann und Herr Bösiger.
Die Rezepte finden Sie natürlich auch wieder auf der Seite der 3b.
Kulinarische Weltreise > EUROPA(56)
Di, 22. September 2015
Zu unserem Jahresthema passend, werden wir 3. Klässler 4 Mal gemeinsam kochen und in der Schule essen. Am 22. 9. 2015 haben wir Gerichte aus EUROPA ausgewählt.
Hier unser Menu:
- Gemüsedips
- Penne mit 2 verschiedenen Saucen
- Lebkuchen
Mmmhhh.... war das gut!
Wenn Sie gerne die Rezepte möchten, so klicken Sie doch auf > individuelle Seiten der Klasse 3b
Herbstwanderung 2015(42)
Mo, 21. September 2015 - Mo, 21. September 2015
Am 21. September führten alle 3. und 4. Klassen ihre Herbstwanderung durch. Bei schönstem Herbstwetter machten wir uns auf den Weg zum "Gugen" in Erlinsbach. Hier konnten wir unsere mitgebrachten Würste bräteln und anschliessend im Wald spielen.
Viel zu früh mussten wir uns aber schon wieder auf den Heimweg machen. Nach einer kurzen Rast beim Schulhaus in Stüsslingen erreichten wir wieder Lostorf.
Geometrie- Projekt(20)
Mi, 01. April 2015
Im März 2015 veranstalteten die Lehrpersonen der beiden 2.Klassen mit der zuständigen Lehrperson für spezielle Förderung ein Projekt, um den Schülern die Geometrie spielerisch näher zu bringen. In klassenübergreifenden Gruppen konnten die Kinder während drei Morgen verschiedene Posten rund zur Geometrie absolvieren. So konnten sie beispielsweise mit Würfeln Bauwerke nachbauen, Tangramfiguren legen, Spiegelbilder finden oder verschiedene regelmässige Muster zeichnen und legen. Sie lernten die Grundlagen der Geometrie (u.a. geometrische Figuren und Formen) spielerisch kennen. Auch die integrierten Bewegungsübungen bereitete den Schülerinnen und Schülern grossen Spass!
Besuch der Jugendbibliothek in Olten(5)
So, 01. März 2015

In der ersten Schulwoche nach den Sportferien besuchte unsere Klasse die Jugendbibliothek an der Zilempgasse in Olten.
Der Bibliothekar, Herr Hochstrasser begrüsste uns und gab den Kindern einen kurzen Einblick in die Entstehung der Jugendbibliothek. Nach einer Einführung in die Benützung der Bibliothek erklärte er den jungen Zuhörern die Einteilung der Bücher nach Signaturschildern. Er zeigte auch auf, wie man anhand der ersten Buchseite herausfinden kann, ob das Buch für das persönliche Leseniveau geeignet ist. Nach ein paar ABC-Spielen durften die begeisterten Kinder die Bibliothek auf eigene Faust durchstöbern. Wer schon eine Bibliothekskarte besass oder bestellt hatte, durfte Bücher, Comics oder andere Medien zum Mitnehmen aussuchen. Viel zu schnell verflog die Zeit und schon bald mussten wir den Heimweg nach Lostorf antreten.


Erzählnacht
Fr, 14. November 2014
Auch unsere Klasse nahm an der Schweizer Erzählnacht unter dem Motto "Ich spiele, du spielst - spiel mit!" teil.
Nachdem die Geschichtenerzählerin Frau Rüegsegger uns in stimmungsvoller Atmosphäre zwei lustige Geschichten erzählt hatte, durften wir im Schulzimmer ganz dem Spielen frönen.
Waldtag(4)
Di, 02. September 2014
Unsere Klasse besuchte die Solothurner Waldtage im Bornwald in Olten. So erfuhren wir viel Interessantes über die Ameisen, über die Bäume und konnten im Märliwald Geschichten lauschen. Auch gespielt wurde im Wald, so zum Beispiel mit einer riesigen Holzkugelbahn. Am Schluss durften wir die Umgebung aus der Vogelperspektive vom Aussichtsturm betrachten. Es war ein rundum gelungener Tag!