Kiga Kirchmatt 2



Herbstwanderung der Kindergärten(39)
Do, 21. September 2017
An einem nebligen Herbstmorgen gingen alle Kindergartenkinder des grossen Kindergartens auf die Herbstreise. Zu Fuss wanderten wir gut gelaunt nach Mahren zum Mahrer Kreuz. Dort angekommen, suchten alle Kinder eifrig Holz für das Brätlifeuer. Zum Glück wärmte das grosse Grillfeuer schon bald unsere kalten Hände. Auch die tollen Wärmsteine spendeten wohlersehnte Wärme. Und nach dem reichhaltigen Mittagessen aus dem Rucksack zeigte sich dann doch noch die Sonne in ihrer ganzen Pracht! Nach ausgiebigem Spielen im Wald spazierten wir anschliessend gemütlich durch den Eihübelwald zurück nach Lostorf. Fröhlich aber müde kehrten wir nach einem erlebnisreichen Tag wieder zurück nach Hause.
Schulschluss- und Abschlussfest im Kindergarten(41)
Mo, 10. Juli 2017 - Mi, 11. Juli 2018
Schon wieder ist ein Jahr vorbei....wie schnell die Zeit vergeht! Als Höhepunkt unseres Kindergartenjahres feierten wir den Schulschluss und das Kindergarten-Abschlussfest unter dem Motto "Typisch Schweiz"....
Kindergartenreise auf den Bauernhof(56)
Do, 27. April 2017
Am Donnerstagmorgen fuhren wir vom Kindergarten Kirchmatt 2 mit dem Bus nach Olten ins Kleinholz. Danach wanderten wir über das Gheid nach Wangen zum Erlebnis-Bauernhof von der Familie Pfefferli. Trotz eher kühler Witterung genossen wir den unbeschwerten Naturtag in vollen Zügen.
Die Bäuerin Frau Pfefferli verwöhnte uns zu Beginn mit einem feinen Znüni. Nebst warmer Schoggimilch gab es Apfelschnitze und frisch zubereitetes Brot aus dem Ofen. In zwei Gruppen aufgeteilt, besichtigten und erlebten wir anschliessend den Bauernhof. Der Bauer Herr Pfefferli zeigte uns das Melken an der "Kuh Elsa". Alle durften zuschauen und zu unserer Überraschung auch selber Hand anlegen. Frau Pfefferli führte uns auch auf dem ganzen Bauernhof herum und erklärte was es wo zu machen und zu sehen gibt. Wer sich traute, durfte die Geissen, Kälbchen und den Esel streicheln. Auch die lustigen Hühner faszinierten uns, konnten wir doch die frisch gelegten Eier bestaunen und das eine oder andere Huhn in den Armen halten. Besonders erfreuten wir uns an der Katzenmama mit ihren Jungen. Diese Kleinen waren so niedlich, dass wir sie auf der Stelle mit nach Hause genommen hätten.
Besonders beeindruckt hatte uns aber das eigenhändige Füttern der vielen Kühe im Stall. Mit grosser Hingabe schaufelten wir ununterbrochen Futter zu den gefrässigen Kühen. Nach erledigter Arbeit hatten auch wir Hunger und die Bäuerin kochte uns ein leckeres Mittagessen. Es gab Rühr-, Spiegel- und harte Eier mit Brot und verschiedene Dip-Gemüse. Der Hunger war so gross, dass von dem angebotenen Essen fast nichts mehr übrig blieb. Nach dem süssen Schoggieili-Dessert kam auch das Spielen auf dem Hofplatz mit Trettaktoren und -velos nicht zu kurz. Ein unvergesslicher Erlebnistag ging langsam zu Ende.
Ob Huhn, Ziege, Katze, Esel, Kalb oder Kuh, die Tiere begeisterten uns alle! Abschließend ein großes Dankeschön an Familie Pfefferli für ihre Gastfreundschaft. Wir hatten uns sehr gut wohl gefühlt.
Besuch auf dem Ponyhof(32)
Mi, 19. April 2017
Anlässlich unseres Themas Bauernhof besuchten wir vom Kindergarten Kirchmatt 2 vor den Frühlingsferien den Ponyhof von Frau Roth. Nach einem Spaziergang frühmorgens nach Obergösgen wurden wir herzlich von Frau Roth und den zwei Hunden willkommen geheissen. Nach der Begrüssung folgte eine kurze Besichtigung der Pferde und Ponys auf dem Hof. Frau Roth erklärte uns wie wir den Ponys begegnen dürfen, wie sie gefüttert werden, wie der Stall gereinigt wird und viele andere Sachen über die Ponyhaltung. Weiter ging es auf zu den Boxen, wo die drei kleinsten Ponys Nico, Nino und Nawayo glücklich am fressen waren. Eingeteilt in drei Kindergruppen durften nun alle tatkräftig anpacken. Unter Anleitung durften die Kinder die Ponys striegeln, satteln und für das Reiten fein machen. Das eine oder andere Kind begegnete den Tieren anfängliche noch mit Zurückhaltung und Scheu. Aber bald wuchs das Vertrauen und die Berührungsängste fielen schnell weg. Dann kam der grosse Höhepunkt: Beim Ponyreiten in der grossen Reithalle gab es einen Parcours zu absolvieren. Hier könnten alle Kinder reiten und erste Erfahrungen auf dem Ponyrücken sammeln. Mutig und stolz ritten alle Kinder eine grosse Runde oder versuchten ihr Glück beim Hufeisenwerfen und Balancieren über die Reithindernisse. Spielerisch konnten wir den verantwortungsvollen Umgang mit den Tieren lernen: Rücksicht nehmen, aufmerksam sein, sich auf das Pony einstellen, die Bewegungen fühlen, ein Pony vertrauensvoll am Halfter führen und vieles mehr. Gestärkt mit einem feinen Znüni (herzlichen Dank für Speis und Trank!) liessen wir diesen erlebnisreichen Morgen ausklingen. Als Erinnerung trugen die Kinder stolz ihre selbstgebastelten Ponymedaillen und viele tolle Erinnerungen mit nach Hause.
Fasnacht im Kindergarten(27)
Sa, 18. März 2017
Der Samichlaus chunnt......(25)
Di, 06. Dezember 2016
Am Dienstag trafen alle Kindergartenkinder vom Kiga Kirchmatt neugierig im Kindergarten ein. Gut gelaunt machten wir uns auf den Weg, den Samichlaus im Eihübelwald zu suchen. Hach einem längeren Spaziergang tief in den Wald hinein, konnten wir uns endlich am gemütlichen Feuer aufwärmen. Aufgeregt wurde der Samichlaus von uns erwartet. Dann endlich hörten wir das Glöckchen.... Ein stattlicher Samichlaus in einem roten Mantel und dem grossen Buch näherte sich. Begleitet wurde er vom Schmutzli, dem herzigen Eseli und den prall gefüllten Säcken. Ganz gespannt lauschten die Kinder den Ausführungen des Samichlauses und strahlten, als sie viel Lob von ihm erhielten. Er, Schmutzli und das Eseli durften sich anschliessend über das gesungene Samichlauslied freuen. Dann konnten die Kinder dem Samichlaus ihre Versli vortragen und wurden dafür mit einem tollen Samichlausensäckli belohnt. Auch das Eseli wurde von den Kindern mit feinen Rübli verwöhnt!
Langsam wurde es Zeit, sich zu verabschieden... Samichlaus, Schmutzli und Eseli verschwanden langsam wieder im Wald. Hoffentlich kommen sie auch nächstes Jahr wieder zu Besuch!
Mosten bei Familie Erni auf dem Bauernhof

(102)
Sa, 01. Oktober 2016
Bei schönem Herbstwetter fuhren wir vom Kindergarten Kirchmatt 1+2 mit dem Bus nach Stüsslingen. Auf dem Bauernhof der Familie Erni (erni-obstbau.ch) duften wir das «Moschten» hautnah miterleben, selber Apfelsaft herstellen und natürlich auch tüchtig mithelfen.
Unter guter Leitung von Monika, Selina und André Erni konnten wir überall anpacken und viel Neues lernen. Wir lasen auf dem Feld Äpfel auf, welche Herr Erni für uns am Vortag vom Apfelbaum geschüttelt hatte und legten sie in die bereitgestellten Obstharassen. Tatkräftig half jedes Kind mit. Im Handkarren und mit dem Traktor wurden die Äpfel nach Hause gebracht, aufs Förderband gelegt und verarbeitet. Wir durften zuschauen, wie die Äpfel gewaschen, geraspelt und anschliessend in der grossen „Mostmaschine“ zu Apfelmost gepresst wurden. Es war sehr spannend zu sehen, wie aufwändig das Mosten ist und was für eine Technik dahinter steckt. Jedes Kind bekam zum Znüni einen feinen Apfel und durfte natürlich auch vom selbstgemachten Moscht probieren und trinken. Mmmmh, war dieser Most fein! Mit etwas kalten Füssen und einigen Flaschen frischen Most, hatten wir uns vom Bauernhof verabschiedet. Gut gestärkt und mit tollen, neuen Erfahrungen kehrten wir wieder zu Fuss zurück nach Lostorf. Es war einfach toll! Danke Familie Erni für dieses schöne Erlebnis!
Clean Up Day(20)
Sa, 01. Oktober 2016
Im Rahmen des Clean Up Days vom September besuchte uns eine Umweltlehrperson von der Fachstelle Pusch (Praktischer Umweltschutz Schweiz) im Kindergarten Kirchmatt 2.
Im Unterricht stand an diesem Morgen der Naturkreislauf und die unterschiedlichen Abfallmaterialien im Vordergrund. Die Kinder lernten, wie der Naturkreislauf funktioniert und wie aus Abfall Neues entsteht. Sie trugen Ideen zusammen, wie sie Abfall vermeiden und wie die Materialien länger im Kreislauf bleiben können. Mit Hilfe des Äffchens Minki und einer spannenden Geschichte erlebten die Kinder praxisnah den Weg des Abfallsacks von zu Hause bis in die Kehrichtverwertungsanlage. Vier interessante Posten zum Thema «Abfall und Konsum» rundeten anschliessend den Unterricht ab. Die Kinder hatten noch einmal die Gelegenheit das Gehörte und Gelernte zu vertiefen und aktiv anzuwenden.