MITTEILUNGEN

Alle Ampeln auf GRÜN !

Kurz vor dem Ende des vergangenen Schuljahres wurde unsere Schule von einem Evaluationsteam der Fachhochschule Nordwestschweiz im Auftrag des Volksschulamtes des Kantons Solothurn (VSA) auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft. Auch Sie als Eltern haben an der Umfrage teilgenommen, deren Ergebnisse ebenfalls in die Evaluation eingeflossen sind. Nun liegt der Evaluationsbericht vor. Gerne informiere ich Sie mit diesem Schreiben über die wesentlichen Aussagen.

Alle Ampeln auf GRÜN!

Die Ampelevaluation überprüft die grundlegenden Anforderungen, die an eine funktionsfähige Schule gerichtet werden. Die Ergebnisse werden in den Ampelfarben Grün, Gelb und Rot ausgedrückt. Die evaluierten Ampelkriterien sind: Zielerreichung (fachlich, überfachlich), Schul- und Unterrichtsklima, Arbeitsklima für Lehrpersonen, Elternkontakte, Erfüllung der Betreuungs- und Aufsichtsfunktion, Schulführung und Qualitätsmanagement.

Das Evaluationsteam hat nun in allen Bereichen die Ampel auf Grün gesetzt und attestiert unserer Schule, dass sie voll funktionsfähig ist. Über dieses Resultat freuen wir uns sehr.

Das Ergebnis zeigt, dass die Schule von allen Anspruchsgruppen als gut geführte Schule wahrgenommen wird. Die Eltern sind grossmehrheitlich zufrieden mit der Schule und haben Vertrauen in die Lehrpersonen. Schülerinnen und Schüler schätzen das Schul- und Unterrichtsklima mehrheitlich positiv ein. Lehrerinnen und Lehrer identifizieren sich in hohem Masse mit unserer Schule, welche von den Behörden wohlwollend unterstützt wird. Die Schule versucht, die anstehende Weiterentwicklung in kleinen, verkraftbaren Schritten zu bewältigen und haushälterisch mit den Ressourcen umzugehen.

Als Entwicklungsempfehlungen für die Zukunft gibt uns das Evaluationsteam drei Punkte mit auf den Weg: Ausbau des Individualfeedbacks mit Umfragen bei den Eltern, kollegiale Unterrichtsbesuche und weitere Förderung des Austausches zwischen Eltern und Schule. Die Schulleitung nimmt diese Empfehlungen auf und wird sie in das Schulprogramm einfliessen lassen.

Wir freuen uns sehr über das positive Ergebnis der Evaluation. Es gibt uns Mut und Kraft weiterhin mit Freude und Engagement für die Kinder eine gute Schule zu bieten.

Ein grosses Dankeschön geht an alle Beteiligten, besonders Ihnen als Eltern für die Mithilfe an der Evaluation, aber vor allem für das unserer Schule entgegengebrachte Vertrauen.

 

Für Fragen, welche den gesamten Evaluationsbericht betreffen, melden sich interessierte Eltern an die Schulleitung.

 

Mit freundlichen Grüssen

Hans Schönbucher

FEHLER in der Info- Broschüre

Bei der Erstellung der Info- Broschüre ist mir im FERIENPLAN ein Fehler unterlaufen.

Richtig sollte es heissen:

FRÜHLINGSFERIEN 2018

vom Samstag, 7. April bis Sonntag 22. April 2018

 

Bitte ändern Sie doch diese Daten!

 

Herzlichen Dank!

Liselotte Stierli- Kneubühler

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Schule. Auf dieser Webseite möchten wir Sie, liebe Besucher, über die aktuellsten Ereignisse und Themen informieren, Ihnen Zugang zu den wichtigsten Informationen von Musikschule und Schule ermöglichen und so die Zusammenarbeit mit Ihnen fördern.

Die Seite soll aber auch eine Plattform für alle Klassen sein, welche gerne über gewöhnliche und aussergewöhnliche Ereignisse aus dem Schulalltag berichten werden.

 

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim "Durchstöbern" unserer Homepage und freuen uns auf weitere Besuche.

 

Freundliche Grüsse

 

Hans Schönbucher

Schulleiter



KLASSENBEITRÄGE

LandArt der 1b und 5b

In diesem Schuljahr sind die Kinder der Klasse 5b die Gottis bzw. Göttis der Klasse 1b. Um sich besser kennenzulernen gingen die beiden Klassen am Dienstag zusammen in den Wald. In Gruppen (jeweils Gotti/Götti mit Gottenkind) gestalteten die Schülerinnen und Schüler, passend zum Jahresthema Kunst, LandArt Kunstwerke. Die Teams arbeiteten fleissig und kreativ und es entstanden fantasievolle Naturkunstwerke. Überzeugen sie sich selbst...

[mehr]
Wir suchen den Biber

Im Sachunterricht haben wir schon allerlei über die Biber erfahren. Heute Morgen haben wir jetzt die Spuren des Tieres an der Aare in Trimbach gesucht. Maja (von PRO NATURA) hat uns viel Spannendes erzählt und gezeigt.

[mehr]



AGENDA



SUCHEN