MITTEILUNGEN

Covid-19

Montag, 26. Oktober 2020

Verschärfung der Schutzmassnahmen ab Montag, 26.10.2020

Ab Montag, 26. Oktober 2020 verschärft der Kanton Solothurn die Schutzmassnahmen.

Die dynamische Entwicklung und massive Zunahme der Verbreitung des Coronavirus zwingt zum Handeln.

Ab Montag gilt für sämtliche öffentlichen und privaten Volksschulen und für alle Zyklen das Prinzip «Cocon+». Zusätzlich wird das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für alle erwachsenen in der Schule tätigen Personen (wie Lehrpersonen, Hilfspersonal, technisches Personal) in Innenräumen des Schulhauses – bei Nichteinhalten der Distanzregel über einen längeren Zeitraum – obligatorisch. Für Schülerinnen und Schüler gilt keine generelle Maskenpflicht. Externe Personen erhalten ausschliesslich auf Einladung Zutritt zum Schulhaus. Sie haben zwingend einen Mund- Nasenschutz zu tragen.

Diese Verschärfung dient in hohem Masse der Aufrechterhaltung des Schulbetriebs und damit einem gewichtigen öffentlichen Interesse. Sie tritt auf den 26. Oktober 2020 in Kraft und ist bis 31. Januar 2021 befristet. Je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage kann sie vorzeitig aufgehoben oder verlängert werden.

Covid-19

Freitag, 16.10.2020

Merkblatt: Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit wurde das am 14. September 2020 publizierte Ablaufschema zum Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen der Deutschschweizer Volksschulämterkonferenz (DVK) weiterentwickelt.

In Übereinstimmung mit dem BAG und den pädiatrischen Fachärzteverbänden wurde für den Zyklus 1 und 2 ein Ablaufschema erstellt. Dieses steht als Download zur Verfügung.

Vorgehen bei Krankheits und Erkältungssymptomen Zyklus 1/2

Aufgabentreff
Aufgabentreff

Im Aufgabentreff, gleich nach der Schule, die Hausaufgaben unter fachkundiger Betreuung lösen, ist für alle eine Erleichterung. Nähere Infos dazu im Flyer.

 

Aufgabentreff Schule Lostorf (002)

Nachhilfe Deutsch
Nachhilfe Deutsch

Die Sprache ist der Schlüssel zum Erfolg… in der Deutsch-Nachhilfe findest du Unterstützung. Nähere Infos dazu im Flyer.

 

Nachhilfe Deutsch A

Elternkurs: Schule besser verstehen
Elternkurs: Schule besser verstehen

Anderssprachige Eltern erhalten Einblick in unser Schulsystem und Antworten auf ihre Fragen zur Schule Lostorf. Nähere Infos im Flyer.

 

Schule besser verstehen

 

 

COVID-19

Freitag, 07.08.2020

 

Situation zum Beginn des Schuljahres 2020/2021

 

Liebe Eltern

 

Wir hoffen, dass Sie mit Ihrer Familie erholsame Sommerferien geniessen konnten. Mit diesem Schreiben orientieren wir Sie über Aktualitäten und Massnahmen, die Sie zu beachten haben, wenn Sie sich in einem vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) bezeichneten Risikoland aufgehalten haben.

 

Elternbrief zum Beginn des Schuljahres 2020-21

Themen zum Schuljahresbeginn 2020-21

Richtlinien 2 für den Präsenzunterricht

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

 

Freundliche Grüsse

 

Daniel Fluri

Schulleitung



VERANSTALTUNGEN

Schnällscht Lostorfer

Mi, 23. September 2020 08:00

Trotz wechselhaften Wetter haben die Kinder ihr Bestes gegeben.

Sie finden hier einen kleinen Bericht, die Rangliste sowie einige Fotos.

[mehr]


KLASSENBEITRÄGE

Skilager der beiden fünften Klassen

Thyon-Les-Collons vom 09.03.2020 – 13.03.2020



  1. Tag


 


Wir sind ungefähr um 7:30 Uhr abgefahren und waren gegen 11:30 Uhr vor unserem Lagerhaus  in Thyon - Les Collons. Dort haben wir zunächst unser ganzes Gepäck in unsere Zimmer hinaufgetragen.
Anschliessend sind wir hinunter in den Gemeinschaftsraum gegangen, um unseren Brunch einzunehmen. Nach dem Brunch haben wir uns für die Piste angezogen. Gegen 13:15 Uhr standen wir fertig angezogen in unseren Skigruppen mit den Skilehrern vor unserem Lagerhaus.


Nun ging es mit unseren Skiern zum Skilift. Wir fuhren mit dem Skilift hoch auf den Berg und verbrachten dort den restlichen Nachmittag mit Ski fahren. Es machte riesigen Spass!
Gegen 16:00 Uhr waren wir wieder in unserem gemütlichen Lagerhaus, wo wir als erstes duschten und uns frisch machten. Nun räumten wir noch unsere Zimmer auf. Gegen 18:00 Uhr gab es Abendessen. Am Abend gingen wir dann mit unseren Lehrern noch Schlitten fahren, was uns riesigen Spass gemacht hat!!!


Hannah


Dienstag 10. März 2020:


Nach der Tagwache um 07:30 Uhr gab es ein feines Frühstück mit Brot, Aufstrich und Müesli. Nach dem Frühstück machten wir uns bereit und trafen uns bei Regen und Schnee vor dem Haus mit Ski, Skistöcken oder Snowboard. Dann liefen wir wie jeden Morgen zur Bushaltestelle. Mit dem Bus fuhren wir bis zur Talstation des Sessellifts. Mit dem Sessellift fuhren wir nach oben und 10 Minuten später kamen wir an der Bergstation an. Am Mittag mussten wir zurück ins Lagerhaus und Punkt 12.15 Uhr gab es Mittagessen. Das Essen war sehr lecker. Am Nachmittag trafen wir uns wieder vor dem Haus und liefen zur Bushaltestalle. Mit unseren Gruppenleitern fuhren wir mit dem Sessellift auf den Berg und haben einen schönen und lustigen Nachmittag erlebt. Die Zeit verging sehr schnell und um 16.00 Uhr mussten wir bereits wieder zurück ins Lagerhaus. Nach dem Abendessen gestaltete die Klasse 5b ein lustiges Abendprogramm bis wir ins Bett mussten. Das war der zweite Tag des Skilagers 2020.


Yannick


 


Am dritten Morgen drang eine Happy Birthday-Melodie in unsere Ohren und wir wachten auf. Ein Mädchen von der 5b hatte Geburtstag. Als wir im Speisesaal zum Morgenessen ankamen, wurde das Geburtstagskind mit einem Geschenk überrascht. Nach dem Frühstück ging es wieder los auf die Pisten. Es war ein sonniger Tag, was jedoch für den Schnee nicht so gut war. Der Schnee wurde matschig und das Skifahren wurde schwieriger. Am Abend gab es einen Spieleabend. In kleinen Gruppen spielten wir verschiedene Spiele. Der Abend ging schnell vorbei und sehr müde fielen wir nach dem Zähneputzen in unsere Betten.


Lia


4.Tag:


Heute wachte ich auf und fühlte mich wieder super. Ich zog meine Skiunterwäsche an und ging in denn Speiseraum mit all meinen Freundinnen. Heute war der Schnee super gut. Ich war so aufgeregt, weil nachher ist das Skirennen aber leider war der Schnee doch nicht so super wie gedacht. Er klebte so fest - na ja egal. Ich hatte Spass und das war die Hauptsache. Am Nachmittag gingen wir noch einmal in den Snowpark und hatten riesigen Spass. Am Abend gingen wir noch ein letztes Mal duschen und dann gab es Abendessen. Am Abend hatten wir, die Klasse 5a,  das Programm in der Hand. Spiele und Tanzbattles und so weiter hatten wir vorbereitet. Wir hatten so einen riesengrossen Spass. Dann gab es noch die Rangverkündigung und ich wurde sechste und war zufrieden. Es gab noch Dessert und danach gingen wir alle todmüde ins Bett und schliefen friedlich ein.


 


Tag 4


Früh am Morgen erwachten wir nervös, aber bereit für das grosse Rennen. Zum letzten Mal genossen wir das unvergessliche Frühstück, Danke. Als wir eingecremt mit dem Skidress draussen vor dem wunderschönen Haus standen, stieg die Aufregung weiter an. Wer würde das Skirennen gewinnen? Im Bus konnten wir kaum stillsitzen. Die Zeit verging wie in Flug, als wir die schönen Pisten herunterdüsten. Schon war es so weit, die Ersten waren an der Reihe. „Achtung fertig los!“ brüllte regelmässig einer. Das setzte uns nur noch mehr unter Druck. Schnell und konzentriert fuhren die meisten den Slalom runter. Die Zeit wurde genau gestoppt. Und der Gewinner hiess Gabriel Boller! Den Rest des Tages genossen wir das letzte Mal die schönen Pisten. Zuhause angekommen, gingen wir alle erschöpft ein letztes Mal duschen, entspannen und essen. Die grosse Überraschung war der Abschlussabend geleitet von der 5a 😊. Es war eine supercoole Zeit bei Spiel und Tanz! Nachts fielen wir ein letztes Mal erschöpft in unsere Betten.


Noemi


Am Morgen des letzten Tages fingen wir als erstes an zu packen. Um 08:00 Uhr gingen wir zum Frühstück. Nach dem Frühstück putzten wir unser großes Skilagerhaus. Als wir fertig waren mit dem Putzen, gingen wir nochmals bis um 14:00 Uhr Ski fahren. Da kam auch schon der Reisebus. Die Köche hatten noch etwas zum Essen bereit gemacht, damit wir auf der Fahrt etwas essen konnten. Wir haben unser Gepäck verstaut und machten uns bereit für die Abfahrt. Wir fuhren ab und hatten echt Glück, denn wir hatten keinen Stau. Wir machten noch eine kleine Pause mit Tee und Früchten. Nach der Fahrt kamen wir auch fast zu früh wieder in Lostorf an. Die Eltern hatten uns schon erwartet. Wir nahmen unser Gepäck und verabschieden uns von allen. Danke für das tolle Skilager. Ich freue mich auf das nächste Jahr im Sommerlager.


Cristina



[mehr]
Rakete, Mond und Sterne

ein Besuch der grossen Kirchmatt-Kindergartenkinder im Kindermuseum Baden


Unsere Reise mit Bus und Zug führte uns heute nach Baden, wo wir im Kindermuseum einen lern- und erlebnisreichen Morgen verbringen durften.


Wir flogen mit Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum Mond, besuchten fremde Galaxien und  "zündeteten" im Museumsgarten selber (Papier-) Raketen.


 



[mehr]



AGENDA



SUCHEN